NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Verbandsliga Luftgewehr

Luftgewehrschützen aus Kreis Segeberg beherrschen die Verbandsliga – Lisa Raumer und Stephan Dohm glänzen mit 394 und 393 Ringen

Beim Saisonauftakt der Luftgewehr-Verbandsliga zeigten Vorjahresmeister SchV Roland Bad Bramstedt und die Segeberger Schießsportgemeinschaft BooKuRiTra als amtierender Vizemeister gleich mit zwei Siegen ihr Können. Überraschend bleibt mit ebenfalls zwei Tageserfolgen der SchV Norderbrarup im Rennen um die Spitze. Tagesbeste waren mit bundesligareifen 394 Ringen Lisa Raumer von den Bramstedtern, kaum schlechter mit 393 der Kassauer Stephan Dohm. Raumer steht oben vor 39 Mitstreitern mit einem Schnitt von 389,0, auf den Fersen sind Dohm mit 388,5, Paul Adolph von der SSG BooKuRiTra und Antonia Albrecht von den Lübecker Sportschützen mit jeweils 387,5 Zählern.

Die Rolandschützen ließen beim 4:1 dem SSV Kassau keine Chance, knapp war der Ausgang gegen die Lübecker Sportschützen mit 3:2. Dabei kam es zum ersten in dieser Saison neu eingeführten Stechen. Lisa Raumer brachte es wie die Lübeckerin Antonia Albrecht auf 384 Ringe. Ab in die Entscheidung heißt, zunächst jeweils einen Schuss abgeben. Dreimal lagen beide mit vollen Ringzahlen gleichauf, der vierte Schuss elektronisch gemessen entschied zugunsten von Albrecht mit 10,6:10,3. Knapp ging es auch zwischen Rolandschützin Anika Schroedter und Volker Schröder beim 383:381 zu.

Die SSG BooKuRiTra brachte eine starke Mannschaft gegen den SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt II ins Rennen, dennoch langte es lediglich zu einem 3:2. Beeindruckend die 389 Ringe von Paul Adolph. Gegen Neuling SchV Wilster gab es ein 4:1, eindrucksvoll die 390 Zähler von Jaqueline Steuck. Die Bramstedter und die SSG sollten im Verlauf der noch drei Wettkampftage bis Januar 2019 mit teilweise Doppelwettkämpfen am Ende die Nase vorn haben.

Gut in Form war von den Lübecker Sportschützen Antonia Albrecht mit 391:378 gegen Flintbek. Mit 2:2 Punkten rangieren die Hansestädter nach dem 4:1 gegen den TSV Flintbek auf Rang vier von acht Fünfermannschaften. Einen Platz tiefer hat sich nach einem 4:1 über Flintbek und der Niederlage gegen die Bramstedter der SSV Kassau platziert.

Luftgewehr Verbandsliga
SchV Rol. Bad Bramstedt – SSV Kassaz 4:1
TSV Flintbek – Lübecker Sport 1:4
SSG BooKuRiTra - SV Oly 72 Börm/D. II 3:2
SchV Norderbrarup – SchV Wilster 3:2
SSV Kassau – TSV Flintbek 4:1
Lübecker Sport - SV Rol. Bad Bramst. 2:3
SV Oly 72 Börm/D. II – SchV Norderbrarup 2:3
SchV Wilster – SSG BooKuRiTra 1:4

Tabelle
1. SchV Rol. Bad Bramst. 2 7:3 4:0
2. SSG BooKuRiTra 2 7:3 4:0
3.S chV Norderbrarup 2 6:4 4:0
4. Lübecker Sportsch 2 6:4 2:2
5. SSV Kassau 2 5:5 2:2
6. SV Olym 72 Börm/D. II 2 4:6 0:4
7. SchV Wilster 2 3:7 0:4
8. TSV Flintbek 2 2:8 0:4

 

Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.