NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Deutsche Meisterschaften stehen vor der Tür

Der Jahreshöhepunkt für viele Jungschützen, Schützinnen und Schützen, die Deutschen Meisterschaften, stehen vor der Tür. Dort treffen Olympia-, Weltcup-, Weltmeister- und Europameistersieger, aber auch viele Newcomer aufeinander. Das macht auch den besonderen Reiz dieser nationalen Meisterschaft aus.

Die Deutsche Meisterschaft im Sportschießen findet in diesem Jahr wegen der immer noch herrschenden Corona-Pandemie in zwei Teilen statt: Teil eins vom 27. August bis 05. September und Teil zwei vom 30. September bis 03. Oktober.

Es wird anders schön! Zwar müssen die Schützinnen und Schützen dieses Jahr auf die Verpflegung in den Landesverbandszelten und das Camping verzichten, doch immerhin gibt es die Chance auf einen hochklassigen nationalen Wettkampf. „Mit nur wenigen Zugängen, Testverfahren, Zeit für Desinfektion und gestreckten Zeitplänen soll die Durchführung der Deutschen Meisterschaft in München auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück ermöglicht werden und auf jeden Fall stattfinden“, so Bundessportleiter Gerhard Furnier.

Von unserem Verband haben sich insgesamt 74 Jungschützen, Schützinnen und Schützen aus zehn Kreisschützenverbänden mit 131 Starts für den ersten Teil qualifiziert. Der Kreisschützenverband Rendsburg-Eckernförde führt mit 57 Starts den Tross unseres Verbandes an. Dahinter folgen Ostholstein und Stormarn mit jeweils 17 Starts.

Der  Kreisschützenverband Rendsburg-Eckernförde ist eine Hochburg der Pistolenschützen, und hier besonders der Pistolensport-Club-Rendsburg. Denn sie haben von den 57 Starts im Kreis beeindruckende 38 zu verzeichnen.

Ein wahres Mammutprogramm hat Frank Zitzke (Pistolensport-Club-Rendsburg) zu absolvieren. Insgesamt hat er sich für sechs Starts (25m Schnellfeuerpistole, 25m Pistole, 25m Zentralfeuerpistole, 25m Pistole 9x19, 25m Pistole .45 ACP und 25m Standardpistole) qualifiziert. Seine Vereinskameraden Holger Nesemann und Viktor Deleske treten in fünf und Uwe Knapp in vier Disziplinen an.

Stefan Vollertsen von den Sportschützen Fahrdorf  (Schleswig-Flensburg) hat sich ebenfalls für vier Disziplinen qualifiziert.

Der Kreisschützenverband Stormarn hat insgesamt 17 Starts in München. Hier ist besonders beeindruckend, dass sich alleine vom Schützenverein Elmenhorst 16 Jugendliche vom Schüler bis zum Junior für die Deutschen qualifiziert haben. Und von den Sportschützen Pölitz hat sich mit Aron Bukowski noch eine Jugendlicher qualifiziert.

Wir wünschen allen Teilnehmern trotz der besonderen Umständen und zahlreichen Einschränkungen viel Erfolg und GUT SCHUSS.

 

Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.