NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

LuPi Verbandsliga – Freundschaftswettkampf

Böklunder Sportschützen und VfB Schuby mit zwei echten Verbandsligasiegen

Auf das Trainingsende freuten sich die Luftpistolenschützen und starteten endlich in einen echten Wettkampf nach langer „Corona-Pause“, die Verbandsliga muss sich wie die anderen Ligen im Norddeutschen Schützenbund aber in diesem Jahr „Freundschaftswettbewerb“ nennen. Zu „echten“ Siegen kamen zwei Teams. Der PC Rendsburg ist der dritte Verein mit 4:0 Punkten, musste aber erst einmal gegen einen Gegner ran.

Die Böklunder Sportschützen hatten mit dem SV Quickborn-Renzel als Aufsteiger beim 3:2 mehr Mühe als erwartet. Gegen den SSV Kassau lief es mit 5:0 dagegen glatt. Zu ebenfalls zwei echten Erfolgen des ersten Tages kam der VfB Schuby, Quickborn-Renzel erwies sich beim 3:2 erneut als zäh, Kassau hatte noch einmal mit 5:0 das Nachsehen.

Ebenfalls auf 4:0 Teampunkte kommt zunächst der Absteiger aus der 2. Bundesliga. Der PC Rendsburg bekam von der nicht gestarteten Ahrensburger SG ein 5:0 „geschenkt“, die Eutiner Sportschützen konnten mit 4:1 klar besiegt werden.  Dafür holten sich die Eutiner gegen den SC Bargenstedt ein 5:0, die Schützengruppe im SC buchte ihrerseits bei ausgeglichener Teamleistung ein 5:0 gegen die fehlenden Ahrensburger. Eutin und Bargenstedt landen so bei zunächst 2:2 Punkten im Mittelfeld. Die Kassauer rangieren zunächst mit 0:4 Team- und 0:10 Einzelpunkten zunächst auf Rang sieben der ersten Tabelle.

In der Einzelwertung zeigte der Rendsburger Viktor Deleske als jeweils Bester mit 378 und 381 Ringen sein Können. Mit einem Schnitt von stattlichen 378,5 Ringen steht er deutlich vor Daniel Knuth, Schuby (369,5) und dem Quickborner Benjamin Bugk (368,0).    

 

Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.
Dies ist eine Werbebanner.