NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Sonja Scheibl u. Florian Kahllund nominiert

Landessportverband und NDR suchen Schleswig-Holsteins Sportler des Jahres.

Zur traditionellen Wahl „Sportler des Jahres“ sucht der Landessportverband (LSV) die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres, unterstützt von NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin.

 

Eine Jury aus Vertretern des LSV und der Vereinigung der schleswig-holsteinischen Sportjournalisten haben eine Vorauswahl getroffen. Die Wahl wird wieder über ein Internet-Voting (NDR SH Regionalportal) durchgeführt.

Bis Montag, den 16. Dezember 2019 um 12 Uhr haben alle Sportinteressierte die Möglichkeit ihre Stimme unter:

https://www.ndr.de/sport/mehr_sport/sportlerwahl/Waehlen-Sie-die-Sportler-des-Jahres-2019-in-SH,abstimmung342.html

abzugeben.

Sonja Scheibl gehört bereits zum siebten Mal hintereinander zu den Nominierten. Sie zeigte auch in diesem Jahr im Trapschießen auf internationaler Ebene wieder tolle Leistungen.

Auch wenn das Jahr für Sonja Scheibl nicht ganz so verlief, wie sie sich das vorgenommen hatte, gehört die Itzstedterin seit vielen Jahren zu den besten Trapschützen Deutschlands. Ihr großes Ziel ist es, nach 2012 noch einmal sich für die olympischen Spiele zu qualifizieren.

Im Juni nahm sie an den Europaspielen in Minsk im Einzel und Mixed teil, aber verfehlte leider den Finaleinzug. Noch enger ging es bei der Vergabe der deutschen Startplätze für die Europameisterschaft zu. Dort verfehlte die selbständige Tischlermeisterin die Nominierung nur um eine  Scheibe.

Auch unser bester deutsche Recurvebogenschütze Florian Kahllund (SSV Fockbek) ist wieder unter den Nominierten.

Der größte Erfolg in diesem Jahr war für Florian Kahllund sicherlich der dritte Deutsche Meistertitel in der Herrenklasse.

Bei den Europaen Grand Prix in Bukarest konnte sich Florian Kahllund nach der Qualifikationsrunde in der KO-Phase von Match zu Match steigern und zog souverän ins Finale ein. Dort unterlag er dem Niederländer Steve Wijler dann knapp und gewann die Silbermedaille.

Bei einem Sichtungsschießen der Kaderschützen im Bundesleistungszentrum in Kienbaum in Berlin schoss Florian Kahllund vom SSC Fockbek bei der 1440er WA Runde mit 1350 einen neuen Deutschen Rekord.

Beim olympischen Testwettkampf durfte er die nagelneuen Sportanlagen in Tokio testen. Florian Kahllund zeigte eine gute Leistung, musste sich aber dem starken Chinesen Yiliang Ding geschlagen geben.

Das große Ziel für den Sportsoldaten sind natürlich auch die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Dafür trainiert er wöchentlich 40 Stunden, um sich seinen großen Traum zu erfüllen.

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2019 ehrt der LSV die Gewinner der Wahl im Kieler Schloss im Rahmen einer Feierstunde. Durch den Abend führt NDR Schleswig-Holstein Magazin Moderator Christopher Scheffelmeier.

Wir können stolz sein auf unsere zwei Ausnahmeathleten,  nutzen sie daher die Chance des Internet Voting und verhelfen sie unsere Athleten auf das Siegerpodest damit sie für ihre sportlichen Leistungen gewürdigt werden.