NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Juniorinnen stark bei der LM mit dem Luftgewehr

Dass Sarah Hanke (SchV Rickert/Juniorinnen II) eine sehr gute Jungschützin ist, bewies sie bereits im letzten Jahr, wo sie mit 384 Ringen Zweite wurde. Dieses unterstrich sie bei den diesjährigen Landesmeisterschaften eindrucksvoll.

Morgens bevor es zur Landesmeisterschaft ging wurde natürlich nochmal die Katusche aufgefüllt. Aber dann der Schreck, die Katusche ging nicht mehr rein zu drehen, also musste Sarah Hanke ihr eingeschossenes Luftgewehr gegen ein Vereinsgewehr tauschen. Aber dadurch ließ sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil, mit hervorragenden 390 Ringen und ihrem besten Landesmeisterschaftergebnis wurde sie Landesmeisterin. Ganz dicht auf ihren Fersen, folgte mit nur einem Ring weniger (389) Celina Sophie Dahm (SSV Kassau) auf Platz zwei. Den dritten Rang sicherte sich mit 386 Ringen Viviane Leprich (TSV Flintbek).

Bastian Koch (SchB Glasau-Sarau), der Titelverteidiger bei den männlichen Junioren II wiederholte mit 380 Ringen seinen Vorjahreserfolg. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Nicolas Kühn (SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt/377) und Per Tjaden (SchV Linau/373).

Für die Startplätze auf den Deutschen Meisterschaften Ende August waren im vergangenen Jahr bei den Juniorinnen II 385 Ringe erforderlich, womit sich Sarah Hanke, Celina Sophie Dahm und Vivian Leprich die Fahrkarte gesichert haben dürften. Auch Bastian Koch kann sich Hoffnungen auf ein Ticket für die Deutschen Meisterschaften machen.

Merlyn Bukowski (SpSch Pölitz) führte nach 30 von 40 Schuss bei den Juniorinnen I mit drei Ringen vor Anna Feller (SchGem Norderstedt). Diesen Vorsprung konnte sich aber nicht halten, denn Anna Feller setzte sich mit 94:90 in der letzten Serie noch an die Spitze (373:372). Platz drei errang die Ahrensburgerin Annika Frehe (370).

Bei den Junioren I war es ein reines Duell zwischen den beiden Kassauern Andre Weede und Robin Jedtberg. Trotz einer sehr guten letzten Serie von 97 Ringen, verpasste Robin Jedtberg (378) um einen Ring den Landestitel. Den sicherte sich mit 379 Ringen sein Vereinskamerad Andre Weede. Platz drei ging an den Titelverteidiger Paul Adolph (SSG BooKuRiTra/373).

Den Mannschaftssieg bei den Junioren I gewann souverän das Trio des SSV Kassau (Robin Jedtberg, Paul Venohr u. Andre Weede/1128), vor der Ahrensburger Schützengilde (1069) und dem Schützenverein Linau (1056).

Auch die weiblichen Junioren I des SSV Kassau setzen sich in der Teamwertung an die Spitze. Mit 1147 Ringen gewannen Celina Sophie Dahm, Johanna Wohnsdorf u. Natalie Sevke vor den Teams des SSC Fockbek (1106) und des Schützenverein Elmenhorst (1103).

Vorjahreszweite Karin Boller (Ratzeburger SchG) gewann mit 354 Ringen souverän den Landestitel bei den Damen III, vor Sonja Schlott (TSV Flintbek/341) und Karin Seel ( (SSC Fockbek/327).

349 Ringe hatten Titelverteidigerin Sonja Greve (SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt) und Heinke Buhmann (SchGR im SC Bargenstedt) nach 40 Schuss auf dem Monitor stehen. Dank der besseren letzten zehn Schuss (86:83) konnte sich Vorjahressiegerin Sonja Greve erneut an die Spitze setzten. Dank einer Steigerung zu den letzten Landestitelkämpfen konnte sich Hannelore Thesing (SchGR im SC Bargenstedt) von Platz fünf auf den dritten Platz (330) schießen.