NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Christian Klees gewinnt Bronze

Christian Klees gewinnt Bronze bei Senioren-Weltmeisterschaften - Olympiasieger von Atlanta 1996 im KK-Liegendschießen immer noch zielsicher

Mit großen Erwartungen ging der Deutschen Schützenbund in die erste Senioren-Weltmeisterschaft in der Geschichte des Schießsport-Weltverbandes ISSF im thüringischen Suhl. Gleich nach dem Start am 9. September machten in allen Wettbewerben ehemalige Größen des Schießsports deutlich, dass sie nichts verlernt haben. Auch der Eutiner Christian Klees nicht, der seinerzeit als Mitglied der Eutiner Sportschützen bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta/USA im Kleinkaliber-Liegendwettbewerb 60 Schuss auf fünfzig Meter Distanz die Goldmedaille gewann. In Suhl blitzte sein schießsportliches Können in der Altersgruppe 45 bis 54 Jahre noch einmal auf. Hinter dem überlegenen Gewinner Kenneth Nielsen aus Dänemark mit 627,9 Ringen verpasste er knapp hinter dem weiteren Deutschen Henning Karl mit 622,5:622,4 Silber, freute sich aber riesig über die Bronzemedaille.

In diesem Wettbewerb waren 32 Schießsportler angetreten, neben deutschen Sportschützen Vertreter aus der Schweiz, aus Schweden, der Ukraine, aus Russland, der Mongolei, aus Norwegen, Finnland, Indien und sogar Australien.

Christian Klees fand nach dem Verlassen der Eutiner Sportschützen beim Bundesligaverein Schützenbruderschaft Freiheit aus dem Harz eine neue sportliche Heimat, unterstützt als Mittrainer neben Christian Pinno das Luftgewehrteam, das 2017/2018 den deutschen Meistertitel in der 1. Bundesliga gewann.

Oft wird er auch heute noch auf seine Goldmedaille angesprochen, immerhin war es der erste Titel für die deutsche Mannschaft in Atlanta, dazu schoss er mit 600 Ringen noch Weltrekord und olympischen Rekord. Die Eutiner Bevölkerung und Fans aus ganz Schleswig-Holstein feierten auf dem Eutiner Marktplatz diesen großartigen Erfolg nach seiner Rückkehr. Inzwischen lebt Christian Klees in Plön, als Verwaltungsfachmann ist er in der Gemeindeverwaltung Malente tätig. Neuerdings auch Mitglied im SSV Kassau, dort hat er auch wegen der Nähe zu seinem Wohnsitz „einigermaßen regelmäßig“ trainieren können. „Über den Erfolg in Suhl freue ich mich riesig. Ich habe mit den beiden Freunden Ulf Gronde und Thomas Brocher aus dem früheren Kader des DSB eine Mannschaft gebildet und möchte gern bei den Meisterschaften nach langer Pause wieder starten“, sagt Christian Klees.