NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Schüler mit sehr guten Ergebnissen

Leonie Noelle Jürgensen vom Schützenverein Malente, die im letzten Jahr in der Schülerklasse mit 177 Ringen noch Platz sechs belegte, schoss sich mit zwei sehr guten gleichmäßigen Serien von 95 und 95 (190) bei den diesjährigen Landesmeisterschaften nach ganz vorne.

Bis auf die letzten vier Schuss sah es so aus als wenn Alicia Sophie Schultz (BooKuRiTra) ihr den Titel noch streitig machen können. Aber eine Acht und zwei Neuner bei den letzten vier Schuss warf sie etwas zurück. Mit 188 Ringen belegte sie nach Platz vier bei den letzten Titelkämpfen diesmal den zweiten Platz.

Um den dritten Platz kämpften Fenja Vandeck (Redderschmiede) und Emilia Callsen (Tarp) bis zum letzten Schuss. Da beide nach 20 Schuss 181 Ringe und auch noch beide die gleichen Serien geschossen hatten, wurden die Zehner der letzten Serie gezählt, und da hatte Fenja Vandeck mehr aufzuweisen, so dass sie den dritten Platz, bei ihrer ersten Landesmeisterschaft errang.

Wie im letzten Jahr setzte sich Hannes Dohm vom SSV Kassau mit genau der gleichen Ringzahl wie im letzten Jahr (187) an die Spitze bei den männlichen Schülern. Auch Hermann Lorenz (Berkenthin) konnte seinen zweiten Platz vom Vorjahr, mit einer Leistungssteigerung von acht Ringen auf 185 Ringen wiederholen. Platz drei errang Janne Gudlowski (SP FreizeitC Ottendorf) mit 177 Ringen.

Das Trio Eileen Ewler, Nele Hauschild und Alicia Sophie Schultz von der SSG BooKuRiTra gewann mit 539 Ringen souverän den Mannschaftstitel vor dem SSV Kassau (523) und der SpFreizeitC Ottendorf (501).

 

Den Luftpistolenwettbewerb dominierte der Kreisschützenverband Stormarn. Aron Bukowski von den Sportschützen Pölitz gewann mit großem Vorsprung und sehr guten 172 Ringen den Landestitel. Platz zwei und drei errangen dank einer Leistungssteigerung zum Vorjahr Tizian Thoralf Ziegler (159) und Yannik Thode (157). Und auch bei den weiblichen Schülern setzte sich mit Angelique Thode (165) eine Elmenhorsterin an die Spitze. Amy Lorenz, von den Sportschützen Pölitz setzte sich dank der besseren letzten Serie (81:80) auf den zweiten Platz vor Christin Schildberg (beide erzielten 161 Ringe). Als Mannschaft war nur das Elmenhorster Trio Angelique Thode, Yannik Thode und Tizian Thoralf Ziegler am Start (481).

Seit drei Jahren nimmt Carolin Engel (TSV Elpersbüttel-Eesch) an den Landesmeisterschaften teil und gewann jedes Mal den Landestitel. In den ersten beiden Jahren noch in der Schülerklasse. In diesem Jahr musste sie in der Jugendklasse antreten. Und auch dort errang sie mit 351 Ringen wieder den Titel, dahinter folgen Lisa Johannsen (PC Rendsburg/344) und Julia Schneider (Lübecker SpSch/317). Die männliche Jugendklasse gewann ihr Vereinskamerad Moritz Metschies (335). Mattis Rodewald (TSV Süderlügum) und Hendrik Knies (SV Germania Breklum) hatten mit 330 Ringen nach 20 Schuss Gleichstand. Dank einer 79er zu 75er Serie holte sich Mattis Rodewald den zweiten Platz vor Hendrik Knies.

Sven Samelin vom Scharbeutzer SchV verteidigte mit 359 Ringen seinen Titel in der Juniorenkasse I, dahinter folgen Magnus Moldenhauer (SSC Fockbek/353) und Niklas Narwutsch (SSC Fockbek/340). Den Mannschaftstitel sicherte sich mit 1040 Ringen der SSC Fockbek.

Titelverteidigerin Anna Feller (SchGem Norderstedt) gewann souverän den Landestitel bei den Juniorinnen I. Sie siegte mit 353 Ringen klar vor Sabine Trantow (Halstenbeker SchV/334) und Christina Engel (TSV Elpersbüttel-Eesch/317). Bei den Juniorinnen I ging mit dem Schützenverein Elmenhorst nur eine Mannschaft an den Start. Das Trio Karolin Dietrich, Sophia Wilde und Samantha-Janine Ziegler errang 951 Ringe.

Wie auch schon im Schülerbereich setzten sich bei den Juniorinnen II zwei Elmenhorster Jungschützen an die Spitze. Es siegte mit 337 Ringen Samantha-Janine Ziegler vor ihrer Mannschaftskameradin und Titelverteidigerin Karolin Dietrich (327) und Sarah Wasner (TSV Altenholz/314). Bei den männlichen Junioren II siegte Thore Moldenhauer (SSC Fockbek) mit 347 Ringen. Dahinter folgen Kjell Wulkopf (TSV Altenholz/343) und Tim-Justin Schröder (SSV Kassau/337).