NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Schleswig-Holstein-Cup 2019

LLZ Kellinghusen ganz in der Hand der jüngsten Schießsportler

Am vergangenen Wochenende führte die Landesjugendleitung den diesjährigen Schleswig-Holstein-Cup für die Jugendlichen der Schülerklassen durch. Landesjugendleiterin Lore Bausch mit ihren Stellvertretern Markus Lais und Andreas Seibt holten sich Unterstützung durch einige Vereinsvertreter hinzu, da die amtierenden Landesjugendsprecher beruflich- und krankheitsbedingt leider nicht an dieser Veranstaltung als Helferpersonal zur Verfügung standen. Trotzdem konnte der Wettbewerb wie geplant gemeistert werden.

Entsprechend der Ausschreibung hatten die Jugendlichen neben dem Schießen auch verschiedene Spiele zu absolvieren, die den Kindern einiges an Konzentration, Kondition und Kombination beim Puzzeln, Merken von Dingen, Laufen, Zielwerfen und Seilspringen  abverlangten. Hiermit sollte vermittelt werden, dass neben dem Schießen auch dem Bewegungsaspekt Rechnung getragen wurde. Geschossen wurden mit dem Luftgewehr 20 Schuss Auflage stehend sowie 20 Schuss liegend aufgelegt auf der Knieendrolle, sowie mit der Luftpistole stehend Auflage und Freihand. An diesem Wettkampf haben Schüler von 10-13 Jahren teilnehmen können, welche noch an keinen Meisterschaften teilgenommen hatten.

Auch die Lichtpunktschützen gingen mit dem Lichtpunktgewehr- und der -pistole an den Start Hier konnten die Schüler von 8 - 12 Jahren teilnehmen. Sie mussten je zehn Schuss Auflage und Liegend schießen. Die Pistolenschützen schossen je zehn Schuss Auflage und Freihand.

Aber die jugendlichen Schützen mussten nicht nur ihr Können beim Schießen beweisen, sie sammelten auch bei den aufgebauten Spielen zahlreiche Punkte. Die erspielten Punkte besserten ihr Schießergebnis auf.

Beim Schießwettbewerb mit den Luftdruckgewehren und -pistolen zeigten die jugendlichen Starter, dass sie in ihren Vereinen die Grundlagen des sportlichen Schießens weitgehend perfekt geübt hatten. Markus Lais brachte bei der Begrüßung vor dem erwartungsvollen Jungschützen zum Ausdruck, es hätten gern noch weitere Starter an diesem Nachwuchswettbewerb teilnehmen können. Bietet diese Veranstaltung doch Gelegenheit, einmal auf den Schießständen des Landesleistungszentrums starten zu können. Sicher werden die Neulinge in den kommenden Jahren noch häufiger dort schießen können.

Beim Schießen mit der Luftpistole startete Joschua Lorenz-Schmidt von den Böklunder Sportschützen, der konkurrenzlos mit insgesamt 323 Ringen/Punkten den ersten Platz für sich verbuchen konnte.

In den Luftgewehr-Disziplinen starteten 6 Schüler. Mit 468 Ringen/Punkten hatte Gotje Lassen vom SchV Neukrug die Nase vorn. Ihr folgten Sinja Kasten (428) und Jaroslav Shchigunov (427) – beide Elmshorner SchG – auf den Plätzen 2 und 3.

Auch die Lichtschützen mit der Lichtpistole zeigten tolle Ergebnisse. So erreichte Finn Wist von den Böklunder SpSch 225 Ringe/Punkte. Ihm folgten auf den Plätzen 2 und 3 Jonathan Graack (223) und Finn Fuhrich (138).

Bei den Lichtpunktgewehr-Schützen wurde das Starterfeld entsprechend ihres Alters in zwei Gruppen aufgeteilt. In der Klasse 1 starteten die jüngsten Schützen der Jahrgänge 2012-2010 und in der Klasse 2 die Jahrgänge 2009 – 2007.

Bei den 7 – 9-jährigen Kindern belegte Alea Florine Asmussen von der Handewitter SchG mit 261 Ringen/Punkten den Platz 1. Sie bestätigte hier erneut ihr Können, hatte sie ja bereits in München bei der 3. Lichtpunktmeisterschaft der Deutschen Schützenjugend mit ihrem ersten Platz ein Lichtgewehr gewinnen können. Die nachfolgenden Plätze sicherten sich Dante Gesang (243) von den Böklunder SpSch und Anton Callsen (231) vom SchV Tarp.

Bei den 10-12jährigen Jugendlichen kamen Lena Darmer mit 288 Ringen/Punkten auf Platz 1 und Jannis Krzykala (275) und Thjalf Hesse (241) – beide von der SchG Kummerfeld – auf die Plätze 2 und 3.

Voller Stolz zeigten alle Teilnehmer nach Ende der Siegerehrung während des Fototermins auf dem Außengelände freudig ihre gewonnenen Medaillen und Urkunden, die nach einem abwechslungsreichen Nachmittag im Landesleistungszentrum des NDSB zu Hause sicher einen besonderen Platz finden werden.

Ergebnisse