NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

LM KK Liegendkampf

Den KK Liegendkampf in der Herrenklasse I (21-45 Jahre) dominierte der Ahrensburger Torsten König. Als er vom Stand kam lächelte er zufrieden und meinte mit den 584 Ringen bin ich zufrieden.

Dahinter folgen Tim-Hendrik Dose (Segeberger BSch/574) und Heiko Bausch (SchV Großenbrode/571).

Hart umkämpft ging es in der Herrenklasse II (41-50 Jahre) zu. Dank einer Leistungssteigerung zum Vorjahr setzte sich Carsten Zupke (SSV Kassau) mit 575 Ringen an die Spitze. Auf Platz zwei und drei folgen mit nur einem Ring weniger Arne Moldenhauer (SSC Fockbek/574/97) und Wolfgang Eggenstein (Handewitter SchG/574/96).

Auch bei den Herren III (56-65 Jahre) ging es äußerst knapp zu. Am Ende konnte sich Titelverteidiger Andreas Berthold (SSV Kassau) mit 581 Ringen ganz knapp durchsetzten. Nur einen Ring dahinter folgt Matthias Trabitzsch (SchV Neumünster/580). Mit wiederum einem Ring hinter dem zweitplatzierten kam Dr. Roland Linder (Hubertus Kücknitz/579) auf den dritten Platz.

Einen ganz großen Sprung nach ganz oben schaffte der Sülfelder Norbert Spahr (Herren IV). Im letzten Jahr auf Platz acht, in diesem Jahr mit guten 575 Ringen neuer Landesmeister. Wie im letzten Jahr errang Hans-Jürgen Machalke (SchV Malente/573) den zweiten Platz. Auch Harald Kubera (Friedrichsorter SchV) steigerte sich gegenüber den letzten Landestitelkämpfen erheblich, was ihm am Ende den dritten Platz (571) einbrachte.

Das Ahrensburger Trio Torsten König, Julian Fouquet und Jens Tröller gewann mit 1707 Ringen die Mannschaftswertung (Herren I), Mit 1696 Ringen folgt die Sülfelder SchG auf Platz zwei.

Bei den Herren III startet nur die Kassauer Mannschaft, sie erzielten 1709 Ringe.

Die Mannschaft des SchV Malente (1696) gewann wie im Vorjahr den Landestitel bei den Herren IV, dahinter folgt der Friedrichsorter SchV (1679).