NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Lion Bogen gewinnt Jugendverbandsrunde

Lion Bogen (Norderstedt) sorgte beim Endkampf der RWS-Jugendverbandsrunde mit dem Sieg in der Jugendklasse mit dem Recurvebogen für die Überraschung.

Die Vorrunde, die Anfang Juni 2018 in Norderstedt ausgetragen wurde, schloss er bereits hervorragend ab. Damit hatte er sich für den Endkampf der RWS Jugendverbandsrunde Bogen in Frankfurt am Main qualifiziert.

Mit seinem Vater reiste er einen Tag vor seinem Starttermin an, um sich ganz in Ruhe auf seinen Wettkampf vorzubereiten.

Bei sehr heißen Temperaturen, der Wetterdienst sprach von 37 Grad im Schatten, schloss Lion mit Serien von 319 und 299 die Vorrunde als Siebter ab. Man ist zwar bei größeren Wettkämpfen aufgeregt, aber nach 1 – 2 Passen legte sich das, so Lion Bogen.

Mit dem siebten Platz hatte er sich für das neu eingerichtete Finale qualifiziert. In der Vorrunde müssen die Bogenschützen zwei Durchgänge sechsmal sechs Pfeile auf 60 m, also insgesamt 72 Pfeile schießen. Der erste Tag war schon sehr anstrengend, so Lion, aber mit reichlich Trinken und zwischendurch eine Banane konnte ich die Konzentration einigermaßen hoch halten.

Auch am Finaltag meinte es die Sonne sehr gut mit den Teilnehmern, denn das Thermometer stieg wieder über die 30 Grad Marke. Aber bei der Hitze behielt Lion wieder einen kühlen Kopf. Das erste Match gewann er souverän gegen den zweiten der Vorrunde Elina Idensen aus Niedersachsen mit 7:3. Im Halbfinale musste der Norderstedter gegen Björn Steinbach (Westfalen) schon sehr kämpfen um ins Finale zu kommen. Aber auch hier behielt er die Nerven, nach 5:5 entschied er das Stechen für sich.

Finale, Finale, Finale: nochmals höchste Konzentration für die letzten Pfeile. Landestrainer Markus Wolf gab noch mal ein paar Tipps, und dann ging es zum letzten Mal an diesen Tag an die Startlinie.

Und wie Lion Bogen das Finale bestritt war schon sehr beeindruckend. Sein Finalgegner Lars Utscheid (Rheinland) hatte nicht den Hauch einer Chance, denn Lion Bogen gewann das Finale klar mit 7:1.

Zum Lohn für den ersten Platz gab es einen Gutschein über 100 € von Scheiben Krüger.

Kommen viele Schützen durch Freunde, Bekannte oder Tag der offenen Tür zum Schieß- und Bogensport, ist Lion Bogen durch eine Fernsehsendung auf den Bogensport aufmerksam geworden. Seitdem ließ ihn der Bogensport nicht mehr los, er informierte sich umfangreich und trat dann in 2013 in den SchV Quickborn-Renzel ein. 2015 ging er dann zur SchGem Norderstedt, Grund war unter anderem, dass dort der Landestrainer Bogen Markus Wolf und der Jugendkadertrainer Bogen Niels Gäde die Bogenschützen trainieren.

Die ersten großen sportlichen Highlights für Lion Bogen waren die Deutschen Meisterschaften 2017 (Halle und Freien), wo er schon mal nationale Luft schnupperte. Und nur ein Jahr später zeigte er mit dem Sieg bei der RWS Jugendverbandsrunde was für ein Potential in ihm steckt.

Leider habe ich in diesem Jahr die Qualifikation zur Deutschen durch den starken Wind und sommerlichen Temperaturen an dem Wettkampftag verpasst, so Lion Bogen. Ein kleiner Trost ist aber der Sieg der Jugendverbandsrunde.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und wünschen Lion Bogen für die weiteren Wettkämpfe alle „Pfeile ins Gold.