NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Lina Meier zielsicher im KK Liegend

Titelverteidigerin Lina Maier (Kassau/Junioren I) wurde ihrer Favoritenrolle im KK-Liegendkampf voll gerecht. Seit 2015 dominiert sie diesen Wettbewerb.

In diesem Jahr siegte sie mit 585 Ringen deutlich vor ihren Mannschaftskameradinnen Tanja Zupke (575) und Lisa Raumer (574). Das Kassauer Trio siegte mit 1734 Ringen souverän vor der Ahrensburger SchG (1649) und dem SchV Elmenhorst (1615). Die Kassauer Mannschaft (1734) hat sich sicher für die Deutschen qualifiziert.

Bei den männlichen Junioren I setzte sich Kevin Kliegel (Tornesch) mit 569 Ringen vor Paul Adolph (BooKuRiTra/556) und Marc Burzlaff (Lübeck/556).

Robin Jedtberg (Kassau) konnte seinen Titel bei den Junioren II mit 565 Ringen verteidigen. Dahinter folgen Tom Raumer (Bad Bramstedt/562) und Jannik Schmidt (Fockbek/557).

Kimberly Lau (Kassau), Vanessa Pauli (Elmenhorst) und Lena Maria Hermann (Berkenthin) machten es bei den Juniorinnen II sehr spannend. Trotz einer 99er letzten Serie von Vanessa Pauli hat es nicht mehr ganz gelangt. Mit 568 Ringen kam sie auf den zweiten Platz. Den Landestitel sicherte sich mit einem Ring (569) mehr Kimberly Lau. Lena Maria Hermann begann stark, ließ aber in den letzten beiden Serien etwas nach, am Ende kam sie mit 567 Ringen auf den dritten Rang. Das Limit zur Deutschen lag in den letzten Jahren bei 567 Ringen, das heißt das die drei ersten noch Chancen haben sich für die Deutschen zu qualifizieren.

Einen ganz großen Sprung nach vorne schaffte die Kassauerin Celina Sophie Dahm (Jugend). Vom Platz 13 im Vorjahr schoss sie sich diesmal mi 576 Ringen auf den Thron. Auch Natalie Sevke (Kassau) konnte sich gegenüber den letzten Landestitelkämpfen erheblich steigern und kam mit 575 Ringen auf den Silberrang. Aileen-Chantal Rühmann (Tornesch) kam mit 565 Ringen auf den dritten Platz. Die beiden Kassauerinnen haben sich mit ihrem Ergebnis zu den Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Die beiden ersten Plätze in der männlichen Jugendklasse ging mit Veit Behmer (513) und Andre Zimmermann (509) an den SchV Bad Bramstedt. Leider war mit dem SSV Kassau in der Jugendklasse nur eine Mannschaft (letztes Jahr waren es noch vier) am Start. Sie erzielten 1703 Ringe.

Ganz eng ging es bei den Damen I zu. Die letztjährige zweitplatzierte Beke Jöns (579) siegte dank der besseren letzten Zehner Serie knapp vor Stefanie Dietsch (Trittau/579). Titelverteidigerin Sara Greve (Norderbrarup) errang mit 578 Ringen den dritten Platz. Wie bei KK 3 x 20 siegten die Schützeninnen vom SchV Norderbrarup. Mit 1715 siegte die erste Mannschaft vor der II Mannschaft (1683).

Auch bei den Damen II kommen die Erstplatzierten vom SchV Norderbrarup. Landesmeisterin wurde mit großem Vorsprung Janett Tebel (576) vor Titelverteidigerin Dorit Klees (560) und Tanja Bruhn (555). Bei den Damen III war nur die Sprengerin Andrea Schnäckel am Start, sie erzielte 541 Ringe.