NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Letztes Kadertraining vor der Weihnachtspause

Am 7. Dezember fand ein letztes Kadertraining in 2019 im LLZ statt, Obwohl durch den Toilettenumbau nicht alle Räumlichkeiten genutzt werden konnten, tat dies der Stimmung keinen Abbruch.

Auf dem Luftdruckschießständen herrschte reger Trainingsbetrieb, trafen hier doch die Luftpistolen- und auch die Luftgewehrschützen aller Altersklassen des Kaders gleichzeitig aufeinander – auch die KK-Sparte hatte an diesem Tage ihr Gewehr im Gepäck und trainierte noch einmal fleißig.

Eine Leistungskontrolle gab den Trainern wichtige Erkenntnisse und Rückschlüsse auf den aktuellen Leistungsstand der Kaderschützen. Nicht nur die praktischen Übungen wurden abgerufen, sondern auch im theoretischen Bereich standen die Kenntnisse der Sportordnung im Fokus.

Nach dem abwechslungsreichen und intensiven Trainingsbetrieb verabschiedeten die Anwesenden Rebecca Schneider (Lübecker Sportschützen) und Kimberley Lau (SSV Kassau), die aufgrund ihres erreichten Alters nicht mehr dem Jugendkader zugerechnet werden. Der stellvertretende Landesjugendleiter, Markus Lais, ließ in einer kurzen Ansprache bei der gemeinsamen weihnachtlichen Kaffeerunde die einzelnen Stationen der beiden jungen Damen Revue passieren. Besonders hob er die tollen Erfolge von Rebecca bei den Deutschen Meisterschaften hervor. Den beiden dankte er mit einem kleinen Präsent für ihren Einsatz bei Veranstaltungen der NDSB-Kaderjugend. Markus hob auch das Engagement von Leon Pascal Fischer (Elmshorner Schützengilde) hervor, der an dieser Feier nicht teilnehmen konnte, der aber aus Altersgründen auch den Kader zum Jahresende verlässt.

Für dieses gesellige Beisammensein nach dem Training hatten die Teilnehmer viele weihnachtliche Leckereien mitgebracht, bei der gemeinsamen Kaffeetafel konnte viel geklönt werden. Auch an dem im Aufenthaltsraum von der Jugendabteilung angeschafften Tischkicker trafen sich Unentwegte, um einen kleinen Wettstreit auszutragen.

Nicht nur der Kuchen, sondern auch die mitgebrachten Julklapp-Präsente waren der Höhepunkt dieses Nachmittages, es gab viele tolle Geschenke und keiner der Jugendlichen ging mit leeren Händen nach Hause. Natürlich wurden die Präsente gemeinsam ausgepackt, begutachtet und ausprobiert.

Ein großes Dankeschön ging auch an die Trainer, die sich über das ganze Jahr hindurch für die Kaderjugendlichen mit ihrem Wissen und ihren Kenntnissen engagieren.

Markus Lais beendete die Veranstaltung, er wünschte allen Anwesenden besinnliche Weihnachtstage und für das kommende neue Jahr alles Gute. Zum gemeinsamen Foto in fröhlicher Runde auf der Terrasse des LLZ trafen sich die Teilnehmer noch bevor sie ihre Heimreise antraten.