NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Florian Kahllund nominiert

Landessportverband und NDR suchen Schleswig-Holsteins Sportler des Jahres

Die jährliche Auszeichnung der schleswig-holsteinischen Sportler des Jahres bildet im Dezember den Abschluss des Sportjahres. Eine Expertenjury aus Vertretern des Landessportverbandes, der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjournalisten und des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein  hat eine Vorwahl getroffen.

Florian Kahllund (SSV Fockbek) ist, durch seine nationalen und internationalen Erfolge mit dem Recurvebogen, bereits zum vierten Mal zum Sportler des Jahres hintereinander nominiert worden.

Mit dem Sportjahr 2017 ist Florian Kahllund sehr zufrieden, vor allem der Abschluss im Mixed-Team bei der Bogenweltmeisterschaft.

Bereits im Februar bewies  Florian Kahllund beim Bundesligafinale in Wiesbaden vor über 1.000 Zuschauern seine Treffsicherheit. Nach tollen und engen Matches gewann er zum zweiten Mal die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft in der Recurvebogen Bundesliga.

Anfang August fand der vierte und letzte World Cup 2017 in der Bundeshauptstadt Berlin statt. Und auch hier war Florian Kahllund mit Platz sechs bester deutscher Recurvebogenschütze. Mit der Mannschaft errang er einen guten achten Platz. Nur 14 Tage später musste der Fockbeker bei den Deutschen Bogenmeisterschaften in Halbergmoos (Bayern) wieder sein ganzes Leistungsvermögen abrufen. Den Vorkampf gewann er mit 677 und damit 20 Ringen Vorsprung vor Camilo Mayr (Welzheim), und die Beiden trafen sich im Finale wieder. Die beiden lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen so dass ein Stechen über den Titel entscheiden musste. Im Stechen behielt Florian Kahllund, auch dank der großen Unterstützung seiner Freundin Lisa Unruh,  die Nerven und verteidigte seinen Deutschen Titel.

Der  Höhepunkt des Jahres war aber die Weltmeisterschaft in Mexiko City im Oktober. Dort gewann das „Traumpaar des Bogensports“ Florian Kahllund und Lisa Unruh im Mixed Wettbewerb die Silbermedaille.

Im Finale musste das Duo gegen den Topfavoriten Südkorea mit Young Chae Kang und Dong Hyun an die Startlinie treten. Diesen unterlagen sie zwar glatt mit 0:6 aber mit dem Vizeweltmeistertitel haben Lisa Unruh und Florian Kahllund den bisher größten Erfolg in der noch recht jungen Sportart erreicht. Der Mixed-Wettbewerb wird 2020 in Tokio (Japan) zum ersten Mal Olympisch sein. Dieser Erfolg bringt natürlich einen großen Schub in Hinsicht auf die Olympischen Spiele 2020, so Florian Kahllund.

Wir haben bei uns im Verband mit Florian Kahllund einen  internationalen Topschützen, nutzt die Chance des Internet Voting und verhelft unserem Bogenschützen auf das Siegerpodest.

Am 13. Dezember 2017 ehrt der LSV die Gewinner der Wahl im Kieler Schloss im Rahmen einerFeierstunde. Durch die Veranstaltung führt der ARD Sportmoderator Gerhard Delling.