NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Florian Kahllund Deutscher Meister

Nach 2016 und 2017 hat Florian Kahllund erneut den Titel in der Herrenklasse bei den Deutschen Meisterschaften errungen.

Die Qualifikationsrunde, mit der Florian Kahllund nicht so recht zufrieden war, beendete er hinter seinem DSB Mannschaftskameraden MaximilianWeckmüller auf dem zweiten Platz. Beide Nationalmannschaftsschützen kamen nach 72 Pfeilen auf die 70 m Distanz auf 667 Ringe.

Im 1/8 Finale setze sich Florian mit 6:5 gegen Jan Christopher Ginzel durch. Im Viertelfinale bekam er das mit Frank Keune, den er mit 6:2 besiegte, zu tun. Das Halbfinale gegen Christoph Breitbach gewann er souverän mit 6:0 und stand damit im Goldfinale. Und dort traf er auf den Ersten der Vorrunde Maximilian Weckmüller. Und wie nicht anders zu erwarten entwickelte sich ein spannendes und knappes Match. Nach fünf Sätzen stand es 5 zu 5, also musste der Stechschuss entscheiden. Und dort zeigte Florian wieder einmal Nervenstärke und seine Klasse, denn den entscheidenden Pfeil setzte er ins Gold (10). Maximilian Weckmüller traf eine Neun, damit hatte Florian Kahllund seinen dritten Herren-Einzeltitel bei der Deutschen Meisterschaft im Freien errungen.

In dem eigens für das Finale aufgebaute kleine Stadion am olympischen Platz herrschte während der Finalschießen eine tolle Atmosphäre.

Der Norddeutsche Schürzenband gratuliert ganz herzlich und wünscht weiterhin alle Pfeile ins Gold.