NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Erfolgreiche Nordlichter bei der DM in Hannover

Bei den Deutschen Meisterschaften der Auflageschützen in Hannover zeigten unsere Schützen wieder einmal, dass sie zur nationalen Spitze gehören.

Für eine große Überraschung sorgte dabei Brigitte Friedrichs (SSC Fockbek) im Wettbewerb DSB KK- Auflage 100 m (Senioren I), denn sie errang den Deutschen Meistertitel.

Bisher hatte sie  in diesem Wettbewerb immer knapp die Qualifikation zur Deutschen verpasst. 2017 errang sie den neunten Platz im Wettbewerb 100 m Auflage mit Zielfernrohr.

In diesem Jahr lief bei der mehrfachen Landesmeisterin alles zusammen. Das Wetter spielte ihr auch in die Karten. Es war windstill und leichter Regen. Andere stört der Regen vielleicht, aber ich schieße gerne wenn es etwas regnet, so die glückliche Deutsche Meisterin.  Zwischen den ersten drei Seniorinnen ging es hauchdünn zu, es war ein ganz spannender Wettkampf, denn auch die zweitplatzierte Marion Skorzinski (WF) hatte nach 30 Schuss 316,2 Ringe auf dem Monitor stehen. Da beide auch in der letzten Serie 105,7 Ringe geschossen hatten, musste die vorletzte Serie entscheiden. Und da hatte Brigitte Friedrichs mit 105,8 : 105,5 Ringe die Nase ganz knapp vorne. Ganz knapp hinter den ersten Beiden, auf Platz drei kam Marlies Lange (BR/316,1)

Ich selber habe beim Wettkampf nicht mit bekommen was Marion Skorzinski, die direkt neben mir stand, geschossen hat, aber hinter uns wurde es immer unruhiger, denn immer mehr Zuschauer versammelten sich hinter uns, sagte Brigitte Friedrichs.

Als der letzte Schuss gefallen war, gratulierten mir alle, aber dass ich Deutsche Meisterin geworden bin, realisierte ich erst abends bei der Siegerehrung so Brigitte Friedrichs.

Bei ihrem zweiten Start 50 m Auflage dagegen lief überhaupt nichts zusammen, mit 302,8 Ringen kam sie auf den 37. Platz.

Und der Medaillenjäger Peter Weinreich (Hubertus Kiel) schlug auch in diesem Jahr wieder zu. Im Wettbewerb KK- Auflage 50 m, errang der Kieler wie im Vorjahr mit 312,2 Ringen den Vizetitel.

Den Titel habe ich in der ersten Serie, wo ich nur auf 102,8 Ringe kam verspielt, sagte Peter Weinreich. Aber die nächsten beiden Serien liefen dann mit 105,1 und 104,3 Ringen besser.

Mit 924,1 Ringen verpasste die Kieler Mannschaft mit Peter Weinreich, Werner Petersen und Helmut Probst mit dem vierten Platz knapp eine Medaille.

Seine zweite Medaille gewann Peter Weinreich im Wettbewerb KK 100 m Auflage. Mit 315,3 Ringen erkämpfte er sich den dritten Platz. Wie eng es bei den Auflageschützen zugeht, zeigt sich daran, dass der Titelverteidiger um den dritten Platz hart kämpfen musste. Denn auch Peter Schleicher (HS) kam auf 315,3 Ringen. Dank einer sehr starken letzten Serie von 106,1 Ringen sicherte er sich den dritten Platz. Bei den Auflageschützen musst du mindestens ein 10,6 oder mehr schießen, sonst bist du ganz schnell aus dem Titelrennen so Peter Weinreich.

Während der Deutschen Meisterschaften führte der Niedersächsische Sportschützenverband einen  Deutschland-Cup 100 m Auflage mit Zielfernrohr durch. Die Senioren (Klasse 70/71) mussten 30 Schuss in 50 Minuten incl. Probe schießen. Und dort errang Werner Petersen (Hubertus Kiel) mit 315,1 Ringen den dritten Platz. Als Preis gewann er einen Auflagehocker.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen unseren Schützinnen und Schützen für die bevorstehenden Meisterschaften in Dortmund (25. -27.10.2019) „Gut Schuss“