NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Beeindruckende Auflage Leistungen

Bei den NDSB-Auflage Wettbewerbe sind auch am zweiten Wettkmapfwochenende tolle Leistungen von den Schützinnen und Schützen erbracht worden.

Luftgewehr-Auflage:
Mit sehr guten 316,3 Ringen siegte Silke Kirchner von der SchG Goldener Hahn bei den Seniorinnen I, vor der Titelverteidigerin Brigitte Preuß (TSV Flintbek/315,3). Einen großen Sprung, von Platz zehn auf den dritten Platz schaffte Andrea Lohse von den Lola Sportschützen (314,7).

Bei den Seniorinnen II setzte sich Ina Kirchhoff von der Schwartauer SchG (314,0) an die Spitze, dicht gefolgt von der Fockbekerin Brigitte Friedrichs (313,3) und ihrer Vereinskameradin Gabriele Bolz (313,0).

Den Mannschaftstitel bei den Seniorinnen I sicherte sich mit deutlichem Vorsprung die SchG Goldener Hahn (936,1), vor dem SSC Fockbek (928,6) und dem SchV Großenbrode (925,7).

Dank einer Leistungssteigerung zum Vorjahr eroberte sich Dörte Göttsch (Seniorinnen III) nach Platz sieben bei den letzten Landestitelkämpfen diesmal den Thron. Mit 314,6 Ringen siegte sie vor Magaret-Eva Kalkenrings (Schwartauer SchG/311,2) und Brigitte Mund (SchV Tarp/310,7).

Edeltraud Busch vom TSV Elpersbüttel-Eesch setzte sich bei den Seniorinnen IV (312,5) knapp vor Titelverteidigerin Christel Gülck (SchV Großenbrode/311,9) und Ilse Landau (SchV Revensdorf/308,2).

Inge Witt vom SchV Roland Bad Bramstedt kletterte zum Vorjahr einen Platz rauf. Mit 312,1 Ringen errang sie den Landesmeistertitel. Platz zwei und drei gingen an Elsbeth Heydemann (SchV Tarp/309,8) und Christa Lohse (Pinneberger BSchV/309,7).

Das Trio des SchV Großenbrode legte gegenüber dem Vorjahr ordentlich an Ringe zu, dieses wurde mit dem Mannschaftstitel bei den Seniorinnen III belohnt (926,7). Wie im Vorjahr ging der zweite Platz an den SchV Tarp (925,1). Das Damentrio der SchG Burg  errang mit 904,3 Ringen den dritten Platz.

Bei den Damen-Alt schaffte Maren Danger (SchG Goldener Hahn) den Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen. Mitn314,4 Ringen siegte die vor Nina Kruse (SchV Linau/313,8) und Manuela Gohlicke (SchB Glasau-Sarau/313,4).

Die Mannschaftssieg sicherte sich nach Platz zwei im letzten Jahr der SchV Linau (928,1). Platz zwei und drei errangen der SV Wittenborn (923,7) und der TSV Lütjenburg (912,8).

Dank einer Leistungssteigerung zum Vorjahr sprang Sven Pardy (SchV Tornesch/Herren-Alt) vom achten auf den ersten Platz (313,9). Hauchdünn dahinter folgen Frank-Clemens (SchV Hubertus Kiel/313,5) und Sven Altenberg (Lola Sportschütze/313,1).

Souverän gewann das Herren-Team der Elmshorner SchG die Mannschaftswertung. Mit 931,5 Ringen waren sie auch nicht von dem SchV Neumünster (924,9) und dem SchV Tornesch (924,0) zu schlagen.

KK-Auflage 50 m:
In diesem Wettbewerb standen wie auch bei Luftgewehr Auflage die SchG Goldener Hahn (897,2), der SSC Fockbek (887,3) und der SchV Großenbrode (882,8) bei den Seniorinnen I auf dem Treppchen.

Die Einzelwertung gewann souverän die Klein Wesenbergerin Ute Krause. Mit 310,7 Ringen ließ sie Jutta Jürgensen (SchB Glasau-Sarau) und Inge Reimers (SchV Tornesch) keine Chance. Jutta Jürgensen und Inge Reimers hatten nach 30 Schuss beide 302,4 Ringe auf dem Monitor stehen. Also musste die letzte Serie über den zweiten und dritten Platz entscheiden, und da hatte Jutta Reimers mit 100,6 zu 100,4 die Nase knapp vor Inge Reimers.

Ihren zweiten Einzeltitel sicherte sich Ina Kirchhoff Knaipp (Seniorin II). Mit 303,6 Ringen  gewann sie vor Brigitte Friedrichs (SSC Fockbek/301,5) und Gaby Schächinger (SchV Großenbrode/299,2).

Nach Platz zwei bei Luftgewehr-Auflage holte sich Magaret-Eva Kalkenrings (Schwartauer SchG/Seniorinnen III) bei KK-Auflage mit 298,0 Ringen den Titel. Auf den weiteren Podestplätzen folgen Dörte Göttsch (SchG Goldener Hahn/292,1) und Brigitte Mund (SchV Tarp/290,0).

Vorjahreszweite Christel Gülck (SchV Großenbrode) setzte  sich dieses Jahr mit 304,7 Ringen an die Spitze vor ihrer Mannschaftskameradin Jutta Holst (297,6) bei den Seniorinnen IV. Den dritten Platz holte sich die Ahrensburgerin Friedel Rößmann (297,2).

Heike Puschke vom SchV Tarp gewann bei den Seniorinnen V (299,3) vor der Titelverteidigerin Elsbeth Heydemann (SchV Tarp/297,7) und Mariechen Nietzschellack (SchV Neumünster/296,3)

Ihren zweiten Mannschaftstitel sicherte sich das Seniorinnen III Trio des SchV Großenbrode (898,9). Wie im Vorjahr setzten sie sich vor dem SchV Tarp (887,0) und der SchGr im SC Bargenstedt(838,7).

Bei den Damen-Alt kletterte Stephanie Baasch (SchV Rendsburg) gegenüber den letzten Landestitelkämpfen einen Platz, auf den Ersten rauf. Mit 303,9 Ringen siegte sie ganz knapp vor der Vorjahresdritten Katharina Rehm (SV Wittenborn/302,7) und Heike Kirschke (SchV Klein Wesenberg/301,6). Die Mannschaftswertung gewann deutlich der SchV Linau mit 896,6 Ringen. Dahinter folgen der SV Wittenborn (887,2) und die SpSchV Langstedt (885,3).

Wie im Vorjahr heißt der Sieger bei den Herren Alt Sven Altenberg (Lola Sportschützen). Für den zweiten Titel (307,3) hintereinander musste er sehr hart kämpfen, denn Björn Brettschneider (SchV Linau) war mit 307,1 Ringen ihm ganz dicht auf den Fersen. Platz drei errang Rolf Ingwersen (Vogel- u. SchG Epenwöhrden/303,3). Den Mannschaftstitel sicherte sich der SchK Nusse (895,5) vor dem Titelverteidiger SchV Tornesch (894,2) und der Vogel- u. SchG Epenwöhrden (889,3).