NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

67. Ordentlicher Landesschützentag

Satzungsänderung verabschiedet, Gesamtpräsidium mit großem Votum wieder gewählt

Auf dem 67. Ordentlichen Landesschützentag in Travemünde wurde die Satzungsänderung von den Delegierten nach einigen Diskussionen und Änderungen mit großem Votum verabschiedet. Die Satzungsänderung wurde notwendig um sie an die neuen gesetzlichen Vorschriften anzupassen.

Auf Vorratsbeschluss wurde dann nach der neuen Satzung gewählt, das bedeutete dass etliche geheime Wahlen anstanden.

Dass die Delegierten mit der ehrenamtlichen Arbeit der Funktionsträger sehr zufrieden sind, zeigten die Wahlen, denn alle Amtsinhaber wurden wieder gewählt.

Für vier Jahre wurden fast einstimmig Peter Kröhnert (Präsident), Alfred Koitzsch (2. Vizepräsident), Volker Kuhr (Vizepräsident Sport) und Martin Dohrendorf (Revisor) wiedergewählt. Neu im Gesamtpräsidium ist Heinz-Willi Neuhaus (Landessportleiter  Bogen). Zum neuen stellvertretenden Revisor wählten die Delegierten  Günther Oldhaber.  In den Ehrenrat wurden Heiko Rehwoldt, Siegbert Sobotke, Karsten Sohrt, Klaus Steenfatt und Norbert Claßen gewählt.

Für zwei Jahre wurden Günther Kaste (1. Vizepräsident), Thomas Hartmann (Vizepräsident Finanzen), Andrea Stöterau (Landessportleiter Sportschießen), Christiane Ehlers (Landesdamenleiterin) und Thomas Looft (Revisor) gewählt. Neu ins Präsidium wurde Margrit Kunde als 3. Vizepräsidentin gewählt. Zum neuen Landesausbildungsleiter wählten die Delegierten Stefan Bartels. Die drei stellvertretenden Mitglieder des Ehrenrates sind: Meinert Holst, Rainer Brügge und Uwe Gluschitz.

Zu den Berichten des Präsidiums wurden seitens der 145 Delegierten keine Fragen oder Einwendungen erhoben. Schatzmeister Thomas Hartmann und die Kassenprüfer berichteten von einer guten Kassenlage. Die Delegierten erteilten dem Präsidium für das Geschäftsjahr 2017 daher einstimmig Entlastung, auch der Haushaltsplan wurde einstimmig angenommen.

Peter Kröhnert bedankte sich bei den Delegierten für die kameradschaftliche, freundliche und konstruktive Zusammenarbeit, und das sie auch in den satzungsgemäßen Dingen dem Präsidium gefolgt sind.

Mit dem Schleswig-Holstein-Lied und dem Fahnenausmarsch endete der 67. Ordentliche Landesschützentag. Präsident Peter Kröhnert wünschte allen eine gute Heimfahrt und ein fröhliches und gesundes Wiedersehen auf einer der nächsten Veranstaltungen.