NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Landesmeisterschaft Luftpistole

16.06.2017
Kategorie: Sport
Von: Gaby Flor, Fotos: Margrit Kunde

In der weiblichen Jugendklasse hatte in diesem Jahr Samantha-Janine Ziegler vom SchV Elmenhorst die Nase vorn vor Jule-Sophie Ströde (SpSch Güby-Borgwedel) und der letztjährigen Landesmeisterin Karolin Diedrich ebenfalls vom SchV Elmenhorst.

Den Beginn mit der Luftpistole machten die Schützinnen der Damenklasse. In der Mannschaftswertung waren nur die Damen des PC Rendsburg (Daniela Plagmann, Michaela Plagmann, Binca Zech) am Start.

Den Landesmeistertitel in der Einzelwertung sicherte sich ungefährdet mit hervorragenden 365 Ringen Ina Bannert vom SchV Rellingen vor Jana Holmer von den Böklunder SpSch (353). Den dritten Platz mit guten 351 Treffern belegte Meike Dierck von der Glücksburger SchG.  Für eine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften mussten in der Vergangenheit zwischen 359 und 363 Ringe erzielt werden, womit sich Ina Bannert berechtigte Hoffnungen auf einen Startplatz in München Ende August machen kann.

Die Jugendklasse war wie auch im letzten Jahr mit nur fünf Nachwuchsschützen dünn besetzt. Es siegte Leon Pascal Fischer von der Elmshorner SchG mit 339 Ringen vor dem Fockbeker Thore Moldenhauer (336) und Ole Sonnenberg vom TSV Altenholz mit 332 Treffern.

Den Abschluss der Luftpistolenwettkämpfe an diesem Tag machten die Schülerklassen. Erfreulich waren die gestiegenen Teilnehmerzahlen. Bei den männlichen Schülern waren acht Schützen am Start – im vergangen Jahr waren es nur vier. Den Landesmeistertitel errang Moritz Metschies vom TSV Elpersbüttel-Eesch mit guten 161 Ringen vor dem Breklumer Hendrik Knies (159), der nach der ersten Serie noch mit fünf Ringen vorn lag, in der zweiten Serie jedoch Federn lassen musste. Den dritten Platz belegte Maximilian Hinrichsen (151) von den Böklunder Sportschützen. Für Moritz Metschies heißt es nun abwarten und Daumen drücken, ob das Ergebnis für einen Startplatz in München Hochbrück reichen wird, schwankten die Limitzahlen in den letzten Jahren zwischen 161 und 163 Treffern.

Auch in der weiblichen Schülerklasse waren in diesem Jahr vier Mädchen am Start, im vergangenen Jahr gab es nur eine Starterin. Es siegte Carolin Engel vom TSV Elpersbüttel-Eesch mit 157 Treffern deutlich vor der Altenholzerin Lene Sonnenberg (147) und Ronja Wilken vom SchV Trittau. In den letzten Jahren lagen die Limitzahlen zwischen 146 und 153 Ringen. Damit sollte sich Carolin Engel berechtigte Hoffnungen auf das Ticket nach München machen können. Für Lene Sonnenberg heißt es abwarten und hoffen.