NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Favoriten setzten sich durch

16.06.2017
Kategorie: Sport
Von: Margrit Kunde

Das Silbermedaillen-Team (GK-Revolver .44 mag.) von der Deutschen 2016 Bilal Bakindi, Thomas Conradt und Fritz Ditschler (TSV Klausdorf) ist schon in einer tollen Form. Bei den Landesmeisterschaften wurden sie souverän Landesmeister (Herren).

Mit 1143 Ringen schossen sie sogar einen Ring mehr als bei ihrem Silbermedaillengewinn. Natürlich haben sie sich wieder für die Deutschen qualifiziert. Platz zwei und drei errangen der PC Rendsburg (1078) und der SchV Quickborn-Renzel (1039). In der Herren Einzelwertung war der Vorjahreszweite Bilal Bakindi mit 384 Ringen nicht zu schlagen. Dahinter folgen Stefan Degler (SchV Lehmrade/375) und Stefan Hidriewicz (SchGem Norderstedt/351).

Bei den Herren-Alt gewann Helge Peters (SchV Rellingen) nach Bronze 2016 diesmal Gold. Er ging aus dem Vorkampf mit zwei Ringen (375) Vorsprung ins Finalschießen. Da die ersten drei Schützen im Finale alle 93 Ringe schossen, gab er die Führung nicht mehr ab. Mit 468 Ringen verwies er Titelverteidiger Fritz Ditschler (466) und Stefan Kotzian (SchV Sprenge/464) auf die Plätze zwei und drei. Helge Peters und Fritz Ditschler können schon mal für München buchen. Stefan Kotzian hingegen muss warten bis die Limitzahlen raus sind.

Einen tollen Wettkampf mit 386 Ringen (Vorkampf) zeigte der Vorjahresdritte Thomas Conradt bei den Senioren. Er ging schon mit dreizehn Ringen Vorsprung ins Finalschießen, und auch dort ließ er mit 98 Ringen nichts mehr anbrennen! Mit 484 Ringen gewann er überlegen vor Thomas Beise (SchV Quickborn-Renzel/470) und Claus Closius (PC Rendsburg/459). Auch Thomas Conradt und Thomas Beise sind bei der Deutschen dabei.

GK-Revolver .357 mag
Für Thomas Conradt (Senioren) ging eine Ära zu Ende. Seit 2011 hieß der Sieger im Wettbewerb GK-Revolver .357 mag Thomas Conradt. In diesem Jahr wurde er, dank eines guten Vorkampfes von dem Quickborner Reiner Dau (381) geschlagen. Im Finalschießen holte Thoma Conradt (99) zwar noch vier Ringe auf, aber am Ende langte es nicht wieder zum erneuten Titelgewinn. Gold – Reiner Dau (476), Silber – Thomas Conradt (475), Bronze - Thomas Beise (471). Die Drei haben sich auch für die nationalen Meisterschaften qualifiziert.

In der Herrenklasse gewann Bilal Bakindi seinen zweiten Einzeltitel. Mit 482 Ringen gewann er souverän vor Stefan Degler (475) und Moritz Schröder (461). Auch in dieser Disziplin haben sich Bilal Bakindi und Stefan Degler für die Deutschen qualifiziert.

Einen spannenden Wettkampf lieferte sich die Herren-Altersklasse. Fritz Ditschler (379), Helge Peters (378), Matthias Bokelmann (PC Rendsburg/376) und Stefan Kotzian (SchV Sprenge/376) waren die Vorkampfbesten. Stefan Kotzian verabschiedete sich mit nur 86 getroffenen Ringen im Finale gleich aus dem Titelrennen. Der Rellinger Matthias Bokelmann schoss mit 96 Ringen zwar das beste Finalergebnis, am Ende reichte es aber „nur“ für den dritten Platz. Mit einem Ring Vorsprung gewann Titelverteidiger Fritz Ditschler (473), knapp vor Helge Peters (472). Den Mannschaftstitel gewann der TSV Klausdorf (1138) deutlich vor dem SchV Quickborn-Renzel (1119) und Erster Eckernförder SchV (1103). Legt man die Limitzahlen vom Vorjahr zu Grunde, sind die beiden Ersten für die Deutschen qualifiziert.

GK-Pistole .45 ACP
Nichts anbrennen sowohl im Vorkampf als auch im Finale ließ Stefan Degler (372). Mit 469 Ringen verwies er Titelverteidiger Bilal Bakindi (463) und Hinnerk Haardt (455) in der Herrenklasse auf die Plätze.

Nach Platz drei (GK-Revolver .357 mag) holte sich der Rellinger Matthias Bokelmann(Herren-Alt)  in dieser Disziplin mit 472 Ringen den Titel. Platz zwei und drei errangen Helge Peters (470) und Michael Wulf (TSV Holm/469).

Von Platz elf im Vorjahr, jetzt ganz oben dem Siegertreppchen. Dieses gelang dem Quickborner Thomas Beise bei den Senioren. Mit 472 Ringen gewann er vor Günther Giesbrecht (SchV Quickborn-Renzel/469) und dem Vorjahreszweite Manfred Ehlers (PC Rendsburg/461). Das Trio von Erster Eckernförder SchV gewann mit 1116 Ringen den Mannschaftstitel, gefolgt von PC Rendsburg (1107) und SchV Quickborn-Renzel (1103).

GK-Pistole 9 mm Luger
Seinen zweiten Einzeltitel gewann an diesem Tag Stefan Degler (Herren). Mit 485 Ringen setzte er sich souverän vor Bilal Bakindi (467) und Frank Zitzke (Sparte SchGem Raisdorf/464). Hat Stefan Degler mit der GK-Pistole .45 ACP die Quali für die Deutsche noch verpasst, ist er in dieser Disziplin mit dabei.

Favorit und Titelverteidiger Helge Peters (Herren-Alt) setzte sich auch in diesem Jahr vor Fritz Ditschler (479) und Matthias Bokelmann (470) an die Spitze. Auch in dieser Disziplin haben Helge Peters und Fritz Ditschler die Qualifikation zur Deutschen geschafft.

Seinen zweiten Einzeltitel im Wettbewerb Großkaliber gewann Thomas Conradt (Senioren/469), dahinter folgen Thomas Beise (466) und Hans H. Rohreit (SchG Beckersberg/457).

Ihren dritten Mannschaftstitel gewann das Trio des TSV Klausdorf. Mit 1134 Ringen gewann sie haushoch vor Erster Eckernförder SchV (1111) und TSV Holm (1093).