NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Gesamtsportausschuss tagte

Auf der Gesamtsportausschuss-Sitzung im NDSB Landesleistungszentrum in Kellinghusen konnte erfreulicherweise der erste und zweite stellvertretende Landessportleiter- sowie der Ligaleiterposten wieder neu besetzt werden.

Heiko Bausch, der dritte stellvertretende Landessportleiter begrüßte die Kreissportleiter, NDSB-Referenten, NDSB-Trainer und den Präsidenten Peter Kröhnert zur turnusgemäßen Sportsitzung.

Ein wichtiger Punkt waren die Wahlen, denn nachdem in der Sport- und Ligaleitung im Dezember 2018 einige Funktionäre zurückgetreten waren, standen die Wahlen natürlich im Vordergrund.

Es wurden vorher seitens des Präsidiums und des dritten stellvertretenden Landessportleiter Heiko Bausch mit interessierten Schützinnen und Schützen intensive Gespräche geführt, ob sie nicht Interesse hätten in der Landessportleitung mit zu arbeiten.

Erfreulicherweise sind die Gespräche sehr positiv verlaufen, so dass sich Martina Dollerschell (1. stellv. Landessportleiterin/Segeberg), Bernd Sinner (2. stellv. Landessportleiter/Pinneberg) und Volker Bornholdt (Ligaleitung/Steinburg) zur Wahl stellten.

Alle drei wurden einstimmig gewählt, und nahmen gleich nach der Sitzung die Arbeit auf, denn die Landesmeisterschaften stehen vor der Tür.

Sie bedankten sich für das Vertrauen, sagten aber auch, die Schützen sollten wenn es irgendwo hakt Verständnis zeigen, denn für uns neu Gewählten ist es eine ganz neue Aufgabe, in die man sich erst rein arbeiten müsse.

Da der Landessportleiter laut Satzung nur auf einem Landesschützentag gewählt kann, schlägt der Gesamtsportausschuss Andreas Schramm (Klein Wesenberg) vor. Das Votum der Anwesenden für den Klein Wesenberger war einstimmig.