NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Peter Harms feierte 75. Geburtstag

Peter Harms, der 60 Jahre sportlich und ehrenamtlich tätig war, feierte am 3. Januar seinen 75. Geburtstag. Geboren wurde das Ehrenmitglied des NDSB und langjährige Landesausbildungsleister in Hessisch Lichtenau.

 

Aktiver Sportschütze ist er seit 1958, da trat er in Hessisch Lichtenau in den Schützenverein ein. Von 1972 bis 1988 war er in Reichensachsen im Schützenverein. Während seines Auslandsaufenthaltes (1980 – 1987) bei der NATO in Belgien schoss er beim Schützenclub Tongeren/Belgien. Seit 1988 ist er aktives Mitglied beim PC Rendsburg.

In Kassel legte der Jubilar 1974 die Prüfungen für Sachkunde, Standaufsicht und Erlaubnis nach §27 SprengG für Nitropulver, Schwarzpulver und Böller ab. Jahrzehnte war Peter Harms Mitarbeiter bei Landesmeisterschaften in den Disziplinen Vorderlader, Gewehr und Pistole. Zudem  war er fünf Jahre (1994 – 1999) Vorderladerreferent des Verbandes. In seinem Verein war er von  1992 bis 2013 Sportwart bzw. 2. Vorsitzender. Mehr als 20 Jahren war der Jubilar Ausbilder/Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Sachkunde und Standaufsicht im Kreisschützenverband Rendsburg-Eckernförde.

Seit 1993 ist der immer ruhige sympathische Peter Harms nationaler Kampfrichter A für Vorderlader, Gewehr und Pistole, sowie seit 1999 nationaler Kampfrichter A für Wurfscheibe.

Kampfrichter bei der ISSF (International Shooting Sport Federation) Gewehr und Pistole ist der Jubilar seit 1997, und für Wurfscheibe seit 2006.

Seit 1998 wurde Peter Harms als Kampfrichter bei Deutschen- und internationalen Meisterschaften eingesetzt. Das bedeutet mehr als 30-mal bei Deutschen Meisterschaften (Vorderlader und moderne Waffen), etliche Mal bei Weltcups, und einmal bei einer Weltmeisterschaft.

Von 1998 bis 2013 war er der Landesausbildungsleiter des Verbandes und hat in der Zeit viele Schulungen und Prüfungen durchgeführt bzw. selbst absolviert.

Als er das Ehrenamt 1998 übernahm, waren die gesetzlichen Regelungen des Waffengesetzes nicht so hart wie heutzutage. In den letzten Jahren seiner Amtszeit hat Peter Harms mit den vielen neuen Paragrafen, Richtlinien und Ausbildungsordnungen sehr viel Zeit und Arbeit investiert.

Peter Harms wurde auf dem Landesschützentag 2015 in Travemünde zum Ehrenmitglied ernannt.

2017 wurde Peter Harms in München während der Deutschen würdig vom Deutschen Schützenbund für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Kampfrichter verabschiedet. Ein Jahr später verabschiedete man Peter Harms bei den Deutschen Meisterschaften in Pforzheim.

Sein Einsatzgebiet war meistens der Wurfscheibenstand, man kann auch sagen in München und Pforzheim war er immer in seinem „Wohnzimmer“ ehrenamtlich tätig.

Wir gratulieren dem Jubilar ganz herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Schaffenskraft und  Gesundheit.