NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Trauer um Jens Path

20.02.2016
Kategorie: Sport
Von: MDSB

Am 16. Februar 2016 ist der Sportschütze Jens Path im Alter von 49 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Große Trauer herrscht beim SSV Kassau und dem Norddeutschen Schützenbund um den sympathischen, immer freundlichen und zu den erfolgreichsten Sportschützen in unserem Land zählenden Jens Path.

Im September 1977 trat Jens Path in den SSV Kassau als Jungschütze ein, und gewann bereits 1980 bei den Deutschen Meisterschaften im Wettbewerb LG 3-Stellung die Silbermedaille.

Der Verstorbene hat sich fortan 36 Jahre lang in jedem Jahr für die Deutschen Meisterschaften in München qualifiziert, und gehörte viele Jahre dem Bundeskader an.

Jens Path war ein Allroundschütze, in allen Wettbewerben, vom Luftgewehr über KK 100 m, KK 3 x 20, KK 3 x 40, KK Liegend bis hin zur Armbrust (10 m) war er ein Spitzenschütze. Den Höhepunkt seiner sehr erfolgreichen sportlichen Laufbahn erlebte er 2013. Im Wettbewerb KK-Standard gewann er in der Altersklasse in München die Bronzemedaille. Und nur einen Tag später wuchs er über sich hinaus, und wurde Deutscher Meister im Wettbewerb KK 100 m.

Zusammen mit dem Team des SSV Kassau verbrachte Jens Path in jedem Jahr die Zeit auf der Deutschen auf dem Campingplatz direkt an der Olympia-Schießanlage. Für ihn ein idealer Ort, um sich zurückziehen, wenn er Ruhe brauchte, sich andere Wettkämpfe anzusehen oder viele befreundete Schützen zu treffen.

Aber Jens Path war nicht nur sportlich sehr erfolgreich, seine jahrzehntelange Erfahrung gab er stets gern an die Jugend weiter. Er hatte immer ein offenes Ohr und engagierte sich für die Jugend wo er konnte.

Auch seine beiden Kinder Lina und Henrik haben von seiner großen Erfahrung profitiert und sind sportlich im Norddeutschen Schützenbund eine Größe.

Der Schießsport war sein Leben.
Wir verlieren einen immer fairen Sportsmann, einen guten Freund, dessen Tod eine große Lücke hinterlässt. Die Schützen verneigen sich vor dem Verstorbenen. Den Hinterbliebenen sprechen wir unser aufrichtiges Beileid aus.

Norddeutscher Schützenbund von 1860 e.V.
Peter Kröhnert
(Präsident)