NORDDEUTSCHER SCHÜTZENBUND VON 1860 e.V.
 

Günter Voß wurde 65

15.11.2013
Kategorie: Kreisverbände
Von: Margrit Kunde

Der Vorsitzende vom Kreisschützenverband Steinburg Günter Voß feierte am 14. November 2013 seinen 65. Geburtstag.

Der gelernte Bankkaufmann kam 1991 durch ein großes Sportfest des SV Kickers Hennstedt zum Schießsport. Auf dem Sportfest wurde auch das Sportschießen präsentiert. Der Jubilar nahm am Öffentlichkeitsschießen teil, und war völlig überrascht als er abends auf dem Schützenball zum Volkskönig proklamiert wurde.

Auf Drängen des damaligen Spartenleiters habe er dann auch an einigen Trainingsabenden teilgenommen und gemerkt, dass das Schießen sein Hobby werden könnte.

Als dann der Spartenleiter im darauf folgenden Jahr nicht zum Schützenfest erschien um die Proklamation vorzunehmen, schickte man Günter Voß vor. Etwas unbeholfen und mit weichen Knien habe er dann die Zeremonie durchgezogen, so der Jubilar.

Während der Spartenversammlung im Frühjahr 1993 wurde er dann zum Spartenleiter gewählt. Der  Schießstand befand sich damals in der Turnhalle der Grundschule Hennstedt und musste zu jedem Training auf- und abgebaut werden. Es wurde über einen festen Schießstand nachgedacht und diskutiert.

In Poyenberg stand ab Frühjahr 1995 in der dortigen Gaststätte ein Kuhstall leer. Jetzt musste nur noch der Wirt davon überzeugt werden, dass das für ihn und auch für uns der ideale Ort wäre um dort einen Schießstand zu bauen, so Günter Voss.

Im Mai war es dann soweit und es wurde mit dem Umbau begonnen. Die Gründung des neuen Vereins  war dann im Oktober 1995. Auf der Gründungsversammlung wurde Günter Voß zum ersten Vorsitzenden der „Poyenberger Eiche-Schützen“ gewählt.

Auf der Rückfahrt vom Landeskönigsball 2001 baten ihn einige Schützen die Nachfolge von Hildegard Gruber, der damaligen Kreisvorsitzenden, anzutreten.

Ob sie ihn nun überzeugt oder überredet haben, kann er im Nachhinein nicht mehr sagen. Aber auf dem ordentlichen Kreisschützentag am 15.Februar 2002 stelle er sich zur Wahl, und wurde zum Vorsitzenden des Kreisschützenverbandes Steinburg gewählt.

Größter sportlicher Erfolg bisher war die Teilnahme an der ersten DSB-Auflage Deutschen Meisterschaft in Dortmund. Das Gründungsmitglied errang in seinem Verein bereits viermal (1996, 2000, 2006 und 2012) die Königswürde.

Ein weiteres Hobby, das er mit seiner Frau teilt, ist das Reisen in fremde Länder, um die Sitten und Gebräuche kennen zu lernen und die teilweise schönen Landschaften zu genießen. Aber das schönste und auch oftmals anstrengende Hobby sind natürlich seine Enkelkinder.

Wir wünschen dem Jubilar weiterhin viel Spaß und Kraft für unseren schönen Schießsport.